Vorträge

Vorträge / Lectures (since 1998)

“Otto Neuraths Utopien. Zum Verhältnis von Wissenschaft und Demokratie”. Interdisciplinary Symposium „A Tribute to Otto Neurath“, Künstlerhaus Vienna, January 24, 2013

“Überlegungen zum Neukantianismus in Michael Friedman’s A Parting of the Ways”. International Symposium “Wissenschaftsphilosophie im Neukantianismus. Ansätze – Kontroversen – Wirkungen“, Universität Wien, November 29 – December 1, 2012.

“Scientific knowledge, democratic decision-making and philosophy of science. Harry Collins’ ‘normative theory of expertise’ in historical perspective”. HOPOS 2012, Halifax, June 20-23, 2012

“Edgar Zilsel on the relationship between the Logical Analysis of Science and the History and Sociology of Science”.  International Conference “Philosophy of Science in Europe – European Philosophy of Science and the Viennese Heritage, December 5-7, 2011

„The Philosophy of the Other Austrian Economics“. Workshop of the European Science Foundation – Project „Philosophy of Science in a European Perspective“, Université de Montpellier, November 18-19, 2011

„What is the role science can (and ought to) play in democratic decision-making? Harry Collins‘ ’normative theory of expertise‘ in historical perspective“. Third International Congress if the European Philosophy of Science Association (EPSA), Athens, October 5-8, 2011

“Mach’s ‘Method of Variation’ in Otto Neuraths’s Economics”. Lunchtime Talk at the Center for Philosophy of Science, University of Pittsburgh, January 24, 2011

“Edgar Zilsel on the concept of the Genius“. International Workshop “Reconsidering Edgar Zilsel’s Philosophical and Historical Projects”, Institute Vienna Circle, October 2010, 15-16

„Ein kritischer Blick auf Neuraths Bildstatistik. Lucien Fèbvre zu ‚Gesellschaft und Wirtschaft‘“. International Symposium „Wissenschaft und Praxis. Wissenschaftsphilosophie in Frankreich und Österreich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts“, Institut Français, Vienna, September 29-30, 2010

“Versuch, einige Missverständnisse von Neuraths ISOTPYE aufzuklären“, 33rd  Wittgenstein Symposium, „Image and Imaging in Philosophy, Science and the Arts“ und Kunst“, Kirchberg, August, 9-14, 2010

„From a Sociological Point of View. Can Philosophy of Science be political, and if so, in what sense?” HOPOS 2010, Budapest, June, 24-27, 2010

“Welche Verantwortung und wieviel Autonomie hat eine Institutsleiterin an der Universität Wien?”. Workshop „Autonomie und Verantwortung. Governance in Schule und Hochschule“, Diplomatic Academy Vienna, March 26-27, 2010

„Is there any use physicists can make of philosophy of science? Re-considering Philipp Frank on science teaching”. (Un)conceived Alternatives. Underdetermination of Scientific Theories between Physics and Philosophy. Interdisciplinary Symposium Philosophy and Physics, International Erwin Schrödinger Institute, Vienna, 18-19 December 2009

“Erlaubt Bourdieus Konzept des wissenschaftlichen Felds die Beziehung zwischen philosophischer Programmatik und politischem Engagement zu klären?“ Internationaler Workshop Der Wiener Kreis zwischen politischem Engagement und philosophischer Programmatik, Institut Wiener Kreis, Wien, 20-21 November 2009

„Edgar Zilsel’s Adoption of Mach’s Revision of Scientific Laws“. International Conference History of Explanation, Prediction and Confirmation, ESF-Networking Program: Philosophy of Science in a European Perspective, Utrecht, Netherlands, October 19-20, 2009

“Der Begriff der Entscheidung bei Otto Neurath”. Internationaler Workshop Theoretische und praktische Rationalität. Forschungsprogramm Wissenschaftsphilosophie ind Österreich und Frankreich im 20. Jahrhundert, Institut Wiener Kreis, Wien, 29-30 Mai 2009

„Ökonom, Philosoph, politischer Aktivist. Zu Otto Neuraths wissenschaftlichen Konzepten und politischen Aktivitäten vor 1925“. Österreichisches Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum, Wien, 5. Mai 2009

“Gegen ein gängiges Missverständnis von Neuraths Bildersprache“. Buchpräsentation „Hadwig Kraeutler: Otto Neurath. Museum and Exhibition Work“, 22.10.2008, Universität für angewandte Kunst Wien

“Ernst Mach’s ‚method of variation’ in Otto Neurath’s economic theory”. International Conference: 7th International Conference HOPOS, 2008, Vancouver, Canada, 18-21 june 2008

„L’Internationalisation et ses difficultés. Philipp Frank et Otto Neurath sur le monde intellectuel en France et aux Etats Unis“.  Journées d’Études „L’Internationalisation de l’empirisme logique, Paris: HPST, 28-29. März 2008

„Objectivité et relativité (E.Cassirer et P.Frank)“. Colloque international: Langage, Action et Connaissance, Université Paris IV – Sorbonne,, 21-22 März 2008

„Bemerkungen zur Rezeption des Denkens von Simone de Beauvoir in den 1980er Jahren“. Internationale Konferenz ALTER/ALTERN. Über Simone de Beauvoirs Studie ‚Das Alter’, 22.-23. Februar 2008, Universität Wien:

„La méthode de variation chez Mach et Neurath“. Colloque international: Franz Brentano et la tradition autrichienne en philosophie, Université Paris 7 – Paris Diderot & Centre Georges Canguilhem, Paris, 25-26 janvier 2008

„Wissenschaftliche Haltung und Bildersprache. Otto Neurath zur Visualisierung in den Sozialwissenschaften“ Internationale Tagung: Tabellen, Kurven, Piktogramme. Techniken der Visualisierung in den Sozialwissenschaften, Universität Wien, 1. bis 3. November 2007

„Otto Neurath and Arne Naess on Economy / Ecology“. International Symposium The Vienna Circle in the Nordic Countries – Networks and Transformations of Logical Empiricism, University of Helsinki, September 2-5, 2007

“Jean Piaget lit Philipp Frank”, Colloque international Autriche / France. Transfert d’idées – Histoires parallèles? Centre de Philosophie juridique et politique (UCP) & Sociétés et cultures des pays de langue allemande (Paris III), Paris, 15.-17.November 2006

“Zwischen den Welten. Überlegungen zu Pierre Bourdieus Habitus-Begriff”. Internationale Tagung Habitus, Identität und die exilierten Dispositionen, Institut für Philosophie der Universität Wien in Kooperation mit dem Institut für Soziologie der Eötvös Universität Budapest, Universität Wien, 29.-30. September 2006

“Moritz Schlick und die Wiener Philosophie”, Gedenkveranstaltung in memoriam Moritz Schlick, Universität Wien, 22. Juni 2006

“A sociological interpretation of the ‘Context of Justification. Or: Reichenbach’s distinction sociologized”? 6th History of Philosophy of Science (HOPOS) Congress, 14.-18. Juni 2006, École Normale Supérieure, Paris

« Théorie économique et statistique en images chez Otto Neurath ». Séminaire d’histoire du calcul des probabilités et de la statistique, Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales, Paris, 3. März 2006

„The Humanisation of Knowledge. On Neurath’s Pictorial Statistics and his Economic Theory”. International Conference Otto Neurath’s Economics in Context, Universität Wien, 29. September – 1. Oktober 2005

„Le ‚relativisme‘ et l’avancement du savoir. Philosophie et sociologie des sciences chez Philipp Frank“. Atelier Franco-Autrichien, Institut d’Histoire et de Philosophie des Sciences et des Techniques, Paris, 8.- 9. April 2005

„L’idée de l’unité des sciences du Cercle de Vienne“. Conférence invitée par le Département de Philosophie, Faculté de sciences sociales der Universität Tunis, le 14 février 2005

„La relativité – une vérité plus riche. Philipp Frank sur la philosophie des sciences et sa valeur culturelle et philosophique“. Conférence invitée par le Département de Philosophie ,Faculté de sciences sociales der Universität Tunis, le 14 février 2005

„L’idée de l’unité des sciences chez Otto Neurath, Philipp Frank et Richard von Mises“. 1er Congrès dela Société de  philosophie des sciences, Ecole Normale Supérieure, Paris, 21. / 22. Jänner 2005

„Geschichte und Soziologie der Wissenschaft“, Wissenschaftsphilosophisches Kolloquium, Institut Wiener Kreis, 1.Dezember 2004

„Philipp Frank and Otto Neurath“, International Conference Philipp Frank: Vienna – Prague – Boston“, Akademie der Wissenschaften der tschechischen Republik, 30.9. – 1. Oktober 2004

„Zwischen Carnap und Heidegger. Bemerkungen zur Michael Friedmans Cassirer-Interpretation“. Interdisziplinäres Kolloquium: Vom Mythos zur Symbolik – Ästhetik und Ethik bei Ernst Cassirer. Wiener Gespräche Zu Religion und Moderne, Wien 30. Juni 2004

« La conception du langage pictographique de Neurath dans le contexte politique des années vingt », Colloque international Politique, droit, valeurs dans le cadre de la concSeption scientifique du monde (1918 – 1938), Institut d’Histoire et de Philosophie des Sciences, Paris, 20- 21 février 2004

„Wien 1918 bis 1934 – eine unvollendete Moderne“, Buchpräsentation „Wien und der Wiener Kreis“, Hauptbücherei am Gürtel in Wien, 26. November 2003

„Bilder für eine veränderte Welt“, design austria 75, Architekturzentrum im Museumsquartier Wien, 16. – 18. Oktober 2002

„Humanisierung statt Popularisierung. Otto Neurath über die Bedeutung der Bildspracher für das wissenschaftliche Denken“, Internationale Tagung Philosophie an der Schwelle des 21. Jahrhunderts, Institut für Philosophie an der Adam-Mickiewicz-Universität, Poznan, Polen, 10. – 11. Oktober 2002

„Encyclopedia of Unified Science and Visual Representation“, International Conference: Otto Neurath‘s Encyclopedism, Institut für Philosophie, Universität Krakau, 5.-6. Oktober 2002

„Socially enlightened science. Neurath on social science and visual education“, Forth International History of Philosophy of Science (HOPOS) Conference, Concordia University, Montreal, 21. – 23  Juni 2002

„Otto Neuraths Visualisierungsstrategien gesellschaftlicher Verhältnisse“, Wiener Vorlesungen – Ringvorlesung „Bild und Text II“, 7. Mai 2002

„Conflicting knowledge claims – conflicting aesthetic claims. On the normative dimension of cultural production“, Internationaler FOKUS-Workshop, Universität für Darstellende Kunst Wien, 28. Februar – 2. März 2002

„Otto Neurath und das Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum“ Vortrag, gehalten auf Einladung des Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseums, Wien, 30. Jänner 2002

„Wissenschaftsphilosophie, Demokratie und Feminismus“, Vortrag auf Einladung der Arbeitsgruppe Feministische Philosophie am Institut für Philosophie der Universität Wien, 17. Jänner 2002

„Logical Empiricism and the History and Sociology of Knowledge“ am Internationalen Kongress The Vienna Circle and Logical Empiricism. Re-Evaluation and Future Perspectives of the Research and Historiography, Universität  Wien, 12-14. Juli 2001

„Die Zivilgesellschaft und ihre vielen Freunde“. 20.Frauenringvorlesung an der Wirtschaftsuniversität Wien zum Thema „Zivilgesellschaft – ein Konzept für Frauen?“, 20.Oktober 2000

„Intellectual innovation and political intervention. The example of Otto Neurath“. International Conference Worlds in Transition: Technoscience, Citizenship and Culture in the 21st Century. Universität Wien, 27.-30. September 2000

„History of Philosophy of Science and Contemporary (Austrian) Politics“. Third International History of Philosophy of Science Conference – HOPOS 2000, Universität Wien, 6.-. Juli 2000

„The settlement movement in Vienna and its impact on Neurath‘s concept of rationality“ Internationaler Workshop Wissenskonzepte und ökonomisches Denken von /über Otto Neurath und Josef Popper-Lynkeus, Institut Wiener Kreis & the European Society of Ecological Economics, Wien, 3.-5.Mai 2000

„Pierre Bourdieu über die Rolle der Intellektuellen in der Gesellschaft“ Vortrag gehalten am Jour fixe Theorie am Institut für Kulturmanagement der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien, 10.April 2000

„L’empirisme logique et l’historicité du savoir: le cas Edgar Zilsel“, Colloque international La Philosophie Autrichienne. Spécificités et Influences, Faculté des Sciences Humaines et Sociales de Tunis, 4 au 6 mars 1999

„Edgar Zilsel’s sociological turn in philosophy“, Annual Meeting 1998 der Philosophy of Science Association, 22-25. Oktober 1998, Kansas City, Missouri

„Edgar Zilsel and the Vienna Circle“ at the International Conference: Edgar Zilsel: A Reappraisal, Max Planck Institut für Wissenschaftsgeschichte, 21.-24. Mai 1998

„ Les voyageurs égarés de Descartes – Quelques réflexions sur les rapports entre théorie et pratique chez Otto Neurath“. Colloque Otto Neurath et la Philosophie Autrichienne, Faculté des Sciences Humaines et Sociales de Tunis, 6 et 7 Mars 1998

 

(Co) operation of conferences and workshops

      5. DissertantInnen-Kolloquium der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie, organisiert von Alfred Dunshirn und Elisabeth Nemeth in Zusammenarbeit mit Otto Neumayer und Anne Siegetsleitner, May 17-19, 2012

“Crossing Borders.Grenzen (über)denken”.  9th Congress of the Austrian Society for Philosophy, June 2-4, 2011, organized by Alfred Dunshirn, Elisabeth Nemeth, Gerhard Unterthurner

„Reconsidering Edgar Zilsel’s Philosophical and Historical Projects” International Workshop at the Institut Vienna Circle, organized by Elisabeth Nemeth and Friedrich Stadler, October 15-16, 2010

„Wissenschaft und Praxis. Wissenschaftsphilosophie in Frankreich und Österreich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts“. International Symposium organized by Elisabeth Nemeth and Christian Bonnet,Frech Cultural Institute Vienna, September 29-30, 2010

„Image and Imaging in Philosophy, Science and the Arts “. 33rd International Wittgenstein Symposion 2010, Kirchberg, August 8-14, 2010, organized by Elisabeth Nemeth, Richard Heinrich und Wolfram Pichler

„Uncertainty in Economics“. Workshop on Eric Brian’s book: „Comment tremble la main invisible”, organized by Elisabeth Nemeth, June 11, 2010, Department of Philosophy, University of Vienna

4. DissertantInnen-Kolloquium der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie, organisiert von Elisabeth Nemeth und Alfred Dunshirn, in Zusammenarbeit mit Otto Neumaier und Anne Siegetsleitner, Universität Salzburg, 4. bis 6. März 2010

Interdisciplinary Symposium Philosophy – Physics. (Un)conceived Alternatives. Underdetermination of Scientific Theories between Philosophy and Physics. Organization Committee: Markus Arndt, Richard Dawid, Elisabeth Nemeth, Donata Romizi. Co-organised by: Erwin Schrödinger Institute, Department of Philosophy of the University of Veinna, Institute Vienna Circle. Vienna, 18-19 december 2009

„Rationalité scientifique et rationalité pratique”, Journées d’études, en voie de préparation pour le 29 et 30 mai 2009, à l’Institut Wiener Kreis à Vienne. Co-organisé par le CIERA, IHPST (Paris), Institut Wiener Kreis  et Institut für Philosophie der Universität Wien.

First Bilateral Workshop for Master-Students Paris – Vienna: “The uncertainty of the future in Heidegger and Bourdieu”. Pilot project in a joint framework: MA Program Philosophy, University of Vienna and “Sociologie historique des instruments symboliques” (direction d’études MA) EHESS Paris. Organised and directed by Eric Brian and Elisabeth Nemeth with the help of ENS (Paris)

3. DoktorandInnen-Kolloquiuum der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie. Organisation: A. Dunshirn, W. Gombocz, E. Nemeth.30.Jänner bis 1. Februar 2009 Institut für Philosophie, Universität Wien

« Le problème psychophysique », Journées d’études, 24 et 25 octobre 2008 à l’IHPST, Paris. Co-organisé par le CIERA, IHPST (Paris), Institut Wiener Kreis et l’Institut für Philosophie der Universität Wien

ISOTYPE-Workshop. Organized by Elisabeth Nemeth and Friedrich Stadler in collaboration with Eric Kindel (University ov Reading), Aparil 11, 2008, Institute Vienna Circle.

« L’internationalisation de l’empirisme logique », Journées d’études, 28 et 29 mars 2008, à l’ENS et IHPST, Paris. Co-organisé par le CIERA, IHPST (Paris), Institut Wiener Kreis, Institut für Philosophie, Universität Wien

« Les conventionnalismes », Journées d’études, 23-24 novembre 2007, Institut Wiener Kreis (Wien). Co-organisé par le CIERA, IHPST (Paris), Institut Wiener Kreis , Institut für Philosophie der Universität Wien

„Tabellen, Kurven, Piktogramme. Techniken der Visualisierung in den Sozialwissenschaften“. Internationale Tagung organisiert vom Institut für Philosophie der Universität Wien und dem Institut für Wissenschaft und Kunst, Wien, 1. bis 3. November 2007. Wissenschaftliche Leitung: Elisabeth Nemeth und Wolfgang Pircher in Kooperation mit Eric Brian (EHESS, Paris)

„Philosophie im Gespräch“. Zwei Vorträge von Ernst Tugendhat mit einem Workshop. Eine Veranstaltung in Kooperation zwischen dem Institut für Philosophie und dem Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien, 12.-13. Dezember 2006

4ième Atelier franco autrichien « Paris-Vienne (1918-1938) : empirisme logique et conception scientifique du monde »  8-9 décembre 2006 à l’Institut Wiener Kreis. Réunion de bilan.

„Habitus, Identität und die exilierten Dispositionen“, Tagung am Institut für Philosphie der Universität Wien in Kooperation mit dem Institut für Soziologie an der Eötvös Universiotät Budapest, 29.-30. September 2006. Organisation: Karoly Kokai, Zoltan Peter, Anna Wessely, Elisabeth Nemeth.

3ième Atelier franco autrichien « Paris-Vienne (1918-1938) : empirisme logique et conception scientifique du monde »  14-18 juin 2006, à l’ENS (Paris) : présentation de symposiums en commun par les deux équipes au Congrès HOPOS

„Freiheit, Bewusstsein und Determinismus“. Symposion mit Ernst Tugendhat am 9. und 10. Jänner 2006. Organisation: Herbert Hrachovec und Elisabeth Nemeth

„Pierre Bourdieu and Philosophy of Science“,Symposion at HOPOS 2006 à l’ ENS (Paris), 14.-18.Juni 2006. Organisation: Elisabeth Nemeth

2ième Atelier franco autrichien « Paris-Vienne (1918-1938) : empirisme logique et conception scientifique du monde »  24 octobre 2005  à l’Institut Wiener Kreis (Wien). Co-organisé dans le cadre de „Amadeus“ par IHPST (Paris), l’Institut Wiener Kreis (Vienne) et l’Institut für Philosophie der Universität Wien

„Otto Neurath’s Economics in Context“. Internationale Tagung an der Universität Wien. Wissenschaftliches Konzept: E. Nemeth, S. Schmitz, F. Stadler,, T. Uebel. Organisiert vom Institut Wiener Kreis, 29. September bis 1. Oktober 2005

1ier Atelier franco autrichien « Paris-Vienne (1918-1938) : empirisme logique et conception scientifique du monde » 8 et 9 avril 2005  à l’IHPST (Paris). Co-organisé dans le cadre de „Amadeus“ par IHPST (Paris), l’Institut Wiener Kreis (Vienne) et l’Institut für Philosophie der Universität Wien

„Paris – Wien. Enzyklopädien im Vergleich“ Internationale Tagung am Institut Francais Wien. Wissenschaftliche Konzept: D. Lecourt (Paris), A. Janik (Innsbruck), E.Nemeth (Wien), F. Stadler (Wien). Organisiert gemeinsam mit dem Institut Francais und dem Institut Wiener Kreis, 17.-18. Oktober 2003

„Wissenskonzepte und ökonomisches Denken von / über Otto Neurath und Josef Popper-Lynkeus“. Internationaler Workshop in Kooperation zwischen dem Institut Wiener Kreis und der European Society of Ecological Economics (Wirtschaftsuniversität Wien), Wien, 3.-5.Mai 2000. Konzeption und Organisation: Elisabeth Nemeth, Sigrid Stagl

„Philosophie in Aktion“. Vortrags- und Aktionswoche am Institut für Philosophie zu den Themen Demokratie, Rassismus und Bildung: 23.3. – 29.3.2000. Organisiert von Elisabeth Nemeth und Silvia Stoller.

„Symbol – Struktur – Kultur. Zur erkenntnistheoretischen Grundlegung der Sozial- und Kulturwissenschaften nach Ernst Cassirer, Claude Lévi-Strauss und Pierre Bourdieu“. Internationaler Workshop am Institut für Wissenschaft und Kunst, Wien, 28.5. bis 29.5. 1999. Konzeption und Organisation: Günter Hefler, Harald Katzmair, Elisabeth Nemeth.

„Zwischen Fremdbestimmung und Selbstbestimmung. Forschungen zu den symbolischen Kämpfen um die Universität im Anschluss an Pierre Bourdieu“ Internationales Symposion in Kooperation zwischen dem Institut für Wissenschaft und Kunst und Französisches Kulturinstitut. Konzeption und Organisation: Elisabeth Nemeth und Günter Hefler. Wien, 26.-28. November 1998.

„Zur Soziologie symbolischer Ordnungen. Auseinandersetzungen mit Pierre Bourdieu“. Vorlesungsreihe am Institut für Wissenschafts und Kunst in Wien, konzipiert und organisiert von Elisabeth Nemeth und Günther Hefler, März bis Jiuni 1998. Vortragende aus Frankreich, Deutschland und Österreich

„Otto Neurath: Rationalität – Planung – Vielfalt“, Buchpräsentation, 8.11.1999, organisiert von Elisabeth Nemeth gemeinsam mit dem Institut Wiener Kreis und der Arbeitsgruppe Analytische Philosophie

„Otto Neurath – Enzyklopädie und Utopie“ Internationales Symposion  an der Hochschule für Angewandte Kunst, 30.11.95 – 2.12.1995. Wissenschaftliche Konzeption und Organisation: Elisabeth Nemeth und Friedrich Stadler

„Journées Neurath: Politique de la Philosophie et Economie de la Guerre » Paris, Université Paris 8, St.Denis, 13.-14.Oktober 1995, co-organisées par Antonia Soulez, Mireille Azzoug, Elisabeth Nemeth, à l’Université Paris 8, St.Denis:

„War / Krieg“. 7. Kongreß der Internationalen Assoziation von Philosophinnen IAPh e.V., Universität Wien, 20.-23 September 1995, organisiert gemeinsam mit „Wiener Philosophinnenclub“ e.V.

„Philosophie im Gespräch“, Internationales Symposion, veranstaltet mit der Akademie der Wissenschaften Bratislava, Brunn am Gebirge bei Wien, 15.11.1991, konzipiert und organisiert von Richard Heinrich und Elisabeth Nemeth

„Philosophie der Geschlechterdifferenz in der Tschechoslovakei und in Ungarn“, Internationale Tagung, Wien 4.5.1991, organisiert gemeinsam mit Arbeitsgruppe Philosophische Frauenforschung:

„Wissenschaft und 3.Welt“ Arbeitsgruppe am Institut für Wissenschaft und Kunst, 1988 – 1990, organisiert von Franz M. Wimmer und Elisabeth Nemeth

Recent Posts